Gemeinsam für Wandlitz

Wandlitz ist schön. Eine Gemeinde mit neun kleinen und größeren Dörfern in einer wunderschönen Naturlandschaft und mit Einwohnern, von denen viele nach außerhalb zur Arbeit pendeln.

Wir haben uns in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und konnten viele Dinge zur Verbesserung unserer Lebensbedingungen angehen. Ein deutliches  „Mehr“ an Kultur, an Infrastruktur, Kitas, Spielplätzen, im sozialen Wohnungsbau, in der Ausstattung unserer Feuerwehr, in der Gestaltung unserer Dörfer mit und für die Bürger.

Aber es gibt auch in Zukunft noch viel zu tun.

„Gemeinsam für Wandlitz“ ist ein wichtiger Grundsatz für mich. Er steht dafür, dass eine gute und erfolgreiche Entwicklung unserer Gemeinde nur gemeinsam mit unseren Bürgern, mit den Parteien und Wählergruppen und unter Beachtung der Interessen der Ortsteile umsetzbar ist.

Ich finde, Kommunalpolitik sollte vor allem Zusammenarbeit und kein Schauplatz politischer Auseinandersetzungen sein. Was zählt ist die gute Idee, das Konzept, das in gemeinsamer Umsetzung die Entwicklung unserer Gemeinde und unserer Lebensverhältnisse befördert.

Dies war für mich in den vergangenen acht Jahren Handlungsmaxime meiner Tätigkeit als Bürgermeisterin und bleibt es weiterhin. Deshalb ist es wichtig für mich vor Ort zu sein: bei den Bürgern, in unseren Ortsteilen, den Vereinen, unseren sozialen Einrichtungen und Kirchen in unserer Gemeinde.  

Am 1. September 2019 entscheiden Sie, wer Sie in den kommenden acht Jahren als Bürgermeisterin oder Bürgermeister vertritt.

Ich freue mich, wenn Sie mich durch Ihre Stimme unterstützen!

Für eine sozial ausgewogene und bürgerfreundliche Politik
und für eine grüne Gemeinde Wandlitz, in der wir uns alle wohl fühlen.

Ihre
Jana Radant

 

Wandlitz miteinander

„Gemeinsam einzigartig“ dieses Motto aus unserem Leitbild ist wichtig für uns. Nur durch eine erfolgreiche Entwicklung unserer Ortsteile werden wir zu einer Gemeinde zusammenwachsen. Und diese Vielfalt macht uns lebendig und attraktiv.

Dazu gehören:

  • Erhalt der Traditionen und Besonderheiten unserer Ortsteile als Dorfgemeinschaften
  • Berücksichtigung der Interessen der Ortsteile in der Gemeindepolitik und solidarische Partnerschaft miteinander
  • Verbesserung der Entwicklungsmöglichkeiten der Ortsteile durch mehr ÖPNV
  • Erhalt der räumlichen Strukturen unserer Dörfer Gestaltung von attraktiven Plätzen
  • Stärkung der Freiwilligen Feuerwehr in der personellen und technischen Ausstattung
  • Erhalt und Ausbau der Nahversorgung in den Ortsteilen
  • Schaffung von kommunalem und barierearmem Wohnraum auch in den kleineren Ortsteilen
  • Abwechslungsreiche Spiel- und Bolzplätze

Wandlitz naturreich

Wandlitz im Herzen des Naturparks Barnim gelegen, ist reich an Naturlandschaften, wunderbaren Wäldern und Seen.

Damit es so bleibt, haben wir eine Baumschutzsatzung erlassen, engagieren uns für ein grünes Wandlitz, den Verzicht auf genmanipulierte Pflanzen und Glyphosateinsatz. Unsere Umwelt hat für uns einen hohen Stellenwert, denn Natur ist Lebensqualität.

Wandlitz als Wald- und Seengemeinde soll in ihrer prägenden Struktur erhalten bleiben und ihre Schönheit durch sanften, naturnahen Tourismus auch für unsere Gäste weiter erschlossen werden.

Dazu gehören:

  • Schutz der uns umgebenden Wälder als Erholungsorte
  • Keine Windräder in Wäldern
  • Umsetzung des Landschaftsplanungskonzeptes zur grünen Gestaltung unserer Ortsteile
  • Anlage und Pflege von Blühwiesen und Wildhecken
  • Beteiligung von Kinder- und Jugendlichen und Vereins- und Einwohnerinitiativen
  • Umsetzung von Naturschutzprojekten im Rahmen von Schule und z. B. dem Freiwilligentag der Gemeinde
  • Entwicklung als Erholungsort mit nachhaltigen Tourismusstrukturen
  • Umsetzung eines Wanderwegkonzeptes
  • Weitere Umsetzung des Energiekonzeptes der Gemeinde
  • Umsetzung ökologischer Abwasserkonzepte

Wandlitz lebenswert

Die Gemeinde Wandlitz weist neben einer reichen Naturlandschaft auch eine attraktive Kulturlandschaft auf. Diese ist Lebensqualität für unsere Bürger.

Wandlitz ist Wohnort für alle Generationen.

Dazu gehören:

  • Entwicklung einer familienfreundlichen Infrastruktur
  • Erhalt und Ausbau eines abwechslungsreichen Kulturangebots
  • Breites Angebot in den Bibliotheken
  • Bezahlbarer Wohnraum durch Erweiterung des kommunalen Wohnungsbestandes
  • Unterstützung von Genossenschaften bei sozialem Wohnungsbau 
  • Förderung des Ehrenamtes und der Vereinslandschaft zur Förderung des Miteinanders und des Für-Einander-Daseins
  • Ausbau einer adäquaten Pflegestruktur
  • Förderung der ambulanten Pflege, um das Älterwerden zu Hause zu ermöglichen
  • Sicherung eines guten Arztangebotes
  • Sicherung von Einkaufsmöglichkeiten
  • Stärkung des Fahrradverkehrs

Wandlitz kinderreich

Unsere Gemeinde wächst und das vor allem durch den Zuzug von Familien mit Kindern. Das ist eine große Chance für uns und gleichzeitig eine große Herausforderung.

Dafür ist wichtig:

  • Gute soziale und familienfreundliche Infrastruktur
  • Bedarfsgerechte Kitas und Bau einer neuen Grundschule
  • Qualitätskriterien für unsere Schulen und Kitas
  • Ausbau der Spiel- und Sportflächen
  • attraktives Vereinsangebot für Kinder- und Jugendliche
  • Interessante Jugendclubs
  • Abwechslungsreiches Kulturangebots für unsere Kinder in den Schulen, Kitas und Ortsteilen

Wandlitz ortstypisch

Für uns alle erlebbar verändert der Siedlungsdruck unsere Ortsteile. Um dem zu begegnen und den besonderen Charakter unserer Dörfer zu erhalten, müssen wir die bauliche Entwicklung bewusst lenken und gestalten.

Dafür sind wichtig:

  • Aufstellung von B-Plänen zum Erhalt der vorhandenen Siedlungsstrukturen
  • Erlass von Gestaltungs- und Erhaltungssatzungen
  • sensible Innverdichtung mit Erhalt des Waldsiedlungscharakters
  • Förderung des Erhalts der historischen Bausubstanz
  • Gestaltung unserer Plätze als Treffpunkte mit Aufenthaltsqualität

Wandlitz ökologisch und erfahrbar

Mit Aufstellung des Energiekonzeptes haben wir uns auf den Weg gemacht, Energieeinsparung, Energie-Effizienz und die Förderung alternativer Energieerzeugung in der Gemeinde umzusetzen und zu fördern.

Dazu gehören:

  • Senkung des Stromverbrauchs der Gemeinde
  • Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED (Senkung des Stromverbrauchs um ca. 70 %)
  • Umstellung der Beleuchtung in unseren Schulen auf LED
  • hydraulischer Abgleich der Heizungssysteme in unseren Schulen und der Einsatz von Hocheffizienz-Pumpen
  • Umsetzung ökologischer Abwasserkonzepte
  • Ausbau des Fahrradverkehrs durch den Bau weiterer Fahrradwege
  • Förderung der Fahrrad-Elektromobilität mit verschiedenen Ladestellen
  • Förderung eines attraktiven Nahverkehrsangebots von Bus und Bahn
  • Einsatz von Rufbussen
  • 30-Minutentakt der Heidekrautbahn und Ausweitung der Tarifzone C

Wandlitz engagiert und bürgernah

Dorfgemeinschaften mit einer reichen Vereinslandschaft prägen unsere Gemeinde. Demokratie kann für jeden erlebbar werden, der sich an den Entscheidungsprozessen in der Gemeinde beteiligt und Verantwortung übernimmt. Ob in politischen Gremien, in Arbeitsgruppen, Bürgerversammlungen, in Vereinen uvm. Denn nur mit der aktiven Beteiligung unserer Bürger lassen sich die Herausforderungen der kommenden Jahre bewältigen.

Dazu gehören:

  • Breite Bürgerbeteiligung, solidarisch und weltoffen
  • weitere Umsetzung des Konzeptes der Bürgerkommune
  • themenbezogenen Bürgerversammlungen
  • Freundliche, effiziente und bürgernahe Verwaltung
  • Digitalisierung der Verwaltungsangebote
  • vielfältige Informationen zum Gemeindealltag und zu den politischen Entscheidungsprozessen über das Amtsblatt und die Internetseite
  • Aktiver Einsatz von Arbeitsgruppen zu wichtigen Themen der Gemeindeentwicklung
  • Jährlicher Bürgerempfang in den Ortsteilen unserer Gemeinde
  • Förderung der Senioren und Freiwilligenarbeit und der Vereinslandschaft

Wandlitz wirtschaftlich

Wandlitz ist vorrangig ein Wohnstandort. Die gewerbliche Entwicklung konzentriert sich vor allem in unseren Gewerbegebieten. Vielfältige Dienstleistungs- und Einzelhandelsbetriebe ergänzen die Wirtschaft vor Ort und bieten ein breites Angebot für unsere Einwohner.

Dafür sind wichtig:

  • Unterstützung von Unternehmen bei Ansiedlungsprojekten
  • Verwaltung als Ansprechpartner und Dienstleiter für unsere Unternehmen
  • Einbezug unserer Gewerbetreibenden in die gemeindlichen Projekte
  • Entwicklung eines sanften Tourismus als Wirtschaftsfaktor Schnelles Internet für Gewerbeansiedlungen und Verbindung von Wohnen und Arbeiten
  • Infos zu Arbeitskräftesuche der Unternehmen an die Wandlitzer Bevölkerung
  • Jährlicher Gewerbeempfang

Wandlitz finanzierbar

Die Herausforderungen der Gemeinde zur Gestaltung der sozialen Infrastruktur und guter Lebensbedingungen für unsere Anwohner werden steigen. Ein stabiler Haushalt bildet dafür eine wesentliche Grundlage. In den vergangenen Jahren erfolgte ein konsequenter Schuldenabbau.

Dazu gehören:

  • effektiver und planvoller Umgang mit den gemeindlichen Finanzmitteln
  • Optimierung der Verwaltung durch Digitalisierung der Verwaltungsprozesse
  • Im Regelfall kein Verkauf gemeindlicher Grundstücke und Vergabe in Erbbaupacht
  • Regelmäßige Unterhaltung der kommunalen Bausubstanz
  • Umsetzung des Energiekonzeptes zur Senkung des Energieverbrauches in den gemeindlichen Einrichtungen und Gebäuden

VIDEOS

Richtfest Basdorfer Gärten

Bürgerempfang im Klärwerk Schönerlinde

Neuausweisung von Windnutzungsgebieten,
Liepnitzwald

Persönlich

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Privates
geboren in Stralsund,
wohnhaft in der Gemeinde Wandlitz seit 2006,
verheiratet, zwei erwachsene Söhne

Hobbys
Ganz viel Lesen, insbesondere Krimis,
Spazierengehen in Wald und Flur,
gelegentlich Sport – hier sollte ich aktiver werden!

Gemeinnütziges Engagement
Mitglied in den Wandlitzer Vereinen:
Förderverein SG Union 1919 Klosterfelde e. V.
Bürgerverein Wandlitz e.V.
wandlitzerneuerbar e.V.
Förderverein der Bibliotheken in der Gemeinde Wandlitz
Vorstandsmitglied in der Ehrenamtsagentur Wandlitz e. V.

Beruflich

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Beruflicher Werdegang
Studium der Philosophie an der Humboldt-Universität Berlin
Forschungsstudium und Promotion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Ökonomie Berlin
Kauffrau für Grundstücks- und Wohnungswirtschaft
Geschäftsführende Gesellschafterin einer Haus- und Grundstücksverwaltungs GmbH
Seit 2011 parteilose Bürgermeisterin der Gemeinde Wandlitz

EmpfehlungeN

Darum wählen wir Jana Radant

Ruth Fabig, Malerin aus Schönwalde

Das Leben ist bunter geworden mit unserer Bürgermeisterin.

In unserem vielfältigen Kulturangebot der Gemeinde hat sich auch unsere Kunstlandschaft in den vergangenen Jahren einen bedeutenden Platz erobert. Regelmäßige Ausstellungen, die „Offenen Ateliers“, „Wandlitz macht Kunst“ und vor allem der „Kunstmarkt“ haben sich auch durch das Engagement unserer Bürgermeisterin etabliert und sind  Höhepunkte für uns Kunstschaffende.  Das bereichert unsere Gemeinde.

Erich Schulze, Klosterfelde

Ich bin in  Klosterfelde aufgewachsen und wohne gerne hier. Ein gutes Miteinander der Anwohner und ein reges Freizeitangebot sind mir wichtig.

Jana Radant, unsere Bürgermeisterin habe ich 2014 beim Jäger- und Anglertag am Lottschee-See kennengelernt. Unser 1. Fest gemeinsam mit den Jägern und weitere  Veranstaltungen unterstützte sie gern, denn Natur, Naturschutz und Umweltverantwortung gehört für sie zu unserer Gemeinde. Brauchte der Verein Hilfe unterstützte sie und wir arbeiten gern an gemeinsamen Projekten z. B. für den jährlichen Freiwilligentag der Gemeinde.

Und was schätze ich noch an ihr? Nebenbei ist sie auch noch freundlich und hilfsbereit. Und sie unterstützt unsere Vereinslandschaft. Das tut unserer Gemeinde gut und deshalb möchte ich auch weiterhin, dass unsere derzeitige Bürgermeisterin die Geschicke der Gemeinde Wandlitz lenkt.

Wolf-Gunter Zätzsch, Wandlitz

Seit fast acht Jahren steht Jana Radant unserer Gemeinde als Verwaltungschefin vor. In dieser Zeit hat sich, sicherlich nicht für alle immer sichtbar, eine ganze Menge getan und verändert.

Was spricht für Jana Radant als unsere Bürgermeisterin?
Aus meiner Sicht steht Sie unter anderem für die Entwicklung unserer Gemeinde zu einer in Energie und Umweltfragen zukunftsfähig aufgestellten Kommune.

Wandlitz ist mit seinem in Ihrer Amtszeit entwickelten und beschlossenen Kommunalen Energiekonzept gut aufgestellt. Mit den drei Säulen Energieeinsparung, Energieeffiziens und dem maßvollen Einsatz alternativer Energieerzeugungsformen wurde ein richtiger und vernünftiger Ansatz gefunden.

Durch sinnvolle Maßnahmen in der Verwaltungsstruktur, wie der Schaffung des Sachgebietes Technisches Immobilien Management und der Schaffung einer nutzbaren Datenlage, wurde die Grundlage für eine sinnvolle Umsetzung der anspruchsvollen ökonomischen und ökologischen Zielstellung des KEK geschaffen.

Dadurch wurde es möglich, solche Projekte wie die Umrüstung unseres größten Elektroenergieverbrauchers in der Gemeinde, der Straßenbeleuchtung, auf zukunftssichere LED Beleuchtung zu beginnen, ebenso wie die energetische und bauliche Aufwertung der Oberschule Klosterfelde und der hydraulische Abgleich der Grundschule Basdorf, um nur einige Beispiele zu nennen.

Was besonders zu schätzen ist, zeigt sich im Bemühen die ökologischen und ökonomischen Erfordernisse mit den Bürgerinteressen in Übereinstimmung zu bringen.
Diese Arbeit hat der Gemeinde Wandlitz auch über die Kreisgrenzen hinaus Anerkennung und Beachtung eingebracht.

Ich würde mich persönlich aber auch im Interesse unserer Kommune freuen, wenn sich diese Entwicklung weiter fortsetzt.

Christian Schmidt, Lanke

Für Lanke waren es 8 gute Jahre unter der Amtsinhaberin Frau Dr.Radant. Die Befremdlichkeit zur Großgemeinde konnte überwunden werden. Die Perle der Gemeinde wurde nun endlich nicht nur verbal hervorgehoben, sondern es wurde mit konkret umgesetzten Projekten – Gemeindezentrum, Kita, Feuerwehr, Radweg – an der Politur der Perle gearbeitet.

Die Bürgerinnen und Bürger wurden mehr in die Entscheidungsfindungen eingebunden. Es fand ein Ausgleich zwischen den Interessen der großen und der kleinen Orte der Gemeinde statt. Veränderungen und Projekte brauchen Zeit, nichts geht über Nacht. Deshalb ist nach meiner Meinung eine Fortsetzung der Amtsinhaberschaft zu unserem Vorteil und zum Vorteil der Gemeinde insgesamt.

Hans-Jürgen Klemm

Das Leben ist bunter geworden mit unserer Bürgermeisterin.

In unserem vielfältigen Kulturangebot der Gemeinde hat sich auch unsere Kunstlandschaft in den vergangenen Jahren einen bedeutenden Platz erobert. Regelmäßige Ausstellungen, die „Offenen Ateliers“, „Wandlitz macht Kunst“ und vor allem der „Kunstmarkt“ haben sich auch durch das Engagement unserer Bürgermeisterin etabliert und sind  Höhepunkte für uns Kunstschaffende.  Das bereichert unsere Gemeinde.

Dieter Schalo, Zerpenschleuse

Ohne Feuerwehr geht’s nicht. Und als Feuerwehrmann erwarte ich, dass unsere Bürgermeisterin uns zur Seite steht. Und das tut sie.

Nicht im Einsatz, aber bei der guten  technischen Ausstattung unserer Feuerwehr, bei der Lösung von Problemen, wie zum Beispiel bei Diskussion zur Feuerwehrentschädigungssatzung und natürlich auch beim Feiern.

Manfred Häser, Basdorf

30 Jahre in der Kommunalpolitik aktiv (1984 – 2014), dabei 7 Bürgermeister(innen) erlebt. Ich kann also vergleichen und damit aus meinen gemachten Erfahrungen begründen, warum ich die Kandidatur von Frau Dr. Radant zur (Wieder-)Wahl als Bürgermeisterin unterstütze:

(1) Fr. Dr. Radant wird von keiner Partei oder großen Organisation aufgestellt.

Das ist einerseits von Vorteil, weil sie damit von Vornherein parteipolitischen Verpflichtungen entgeht. Andererseits ein Nachteil, fehlt ihr doch bei der Durchsetzung / Abstimmung über von ihr initiierte Beschlussvorlagen in der Gemeindevertretung (GV) das fraktionelle „Hinterland“.

Daraus resultiert, nun wieder positiv – sie muss Mehrheiten durch Argumente gewinnen /  muss kompromissbereit sein. Nicht einfach bei (soweit mir bekannt bzw. der Presse zu entnehmen) der ausufernden Streit“kultur“ in der GV.

(2) Fr. Dr. Radant gehört nicht dem Kandidaten-Kreis der Immobilienhändler bzw. -makler, Besitzer von Baubetrieben u.ä. an, die in erklecklicher Anzahl auf den Wahlvorschlägen für die GV zu finden sind. Also ist durch sie kein Konflikt zwischen privaten und öffentlichen Interessen zu erwarten!

(3) Fr. Dr. Radant hat nach meinen Erfahrungen eine „soziale Ader“ und vernachlässigt keine Ortsteile.

(4) Sie ist aufgeschlossen, kann verständnisvoll zuhören, ist kompromissbereit und –fähig und  nicht streitversessen(!).

(5) Nicht zuletzt: sie ist charmant – ja kein Nachteil für eine Frau und Bürgermeisterin. Sie

unterscheidet sich da in einigen Punkten sowohl von ihrem Amtsvorgänger, als auch von „Streithanseln“ und „Selbstdarstellern“.

Sie ringt auch nicht um den „Stuhl der Macht“ (lt. MOZ v. 11.04), denn sie ist schließlich kein „Machthaber“ oder Diktator. Auf ihrem Stuhl hat sie bisher nur ihrer Sekretärin diktiert!

Verein „Schön Schöner Schönerlinde e.V.“

Sehr geehrte Frau Dr. Radant,
wir der Verein „Schön Schöner Schönerlinde e.V.“, möchte Ihnen einfach mal DANKE sagen.

Seit nunmehr fünf Jahren stehen Sie uns mit Rat und Tat zur Seite, nehmen sich Zeit für unsere Probleme und haben immer ein offenes Ohr.

Da dies in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist, wissen wir dieses besonders zu schätzen.

Monika Braune, Basdorf

Mit großem Herz und sozialem Gewissen tritt Jana Radant als unabhängige Kandidatin, unabhängig von Parteien noch einmal als Bürgermeisterin an.

Sie hat sich in der vergangenen Legislaturperiode engagiert für die Umsetzung einer bürgernahen und sachorientierten Kommunalpolitik eingesetzt, z. B. im Rahmen des  Diskussionsprozesses zur Entwicklung eines Leitbildes für die Gemeinde.
Ein Schwerpunktthema ist für mich die Gewährleistung einer auskömmlichen Finanzausstattung für die Gemeinde. Bei ihrem Antritt als Bürgermeisterin belief sich das Haushaltsvolumen auf ca. 31 Mio. €.

Heute stehen 48 Mio. €, also 50 % mehr Haushaltsmittel zur Verfügung unter konsequenter Reduzierung der Verschuldung der Gemeinde. Altkredite sind so gut wie vollständig abgebaut. Und die Aufnahme von neuen Verbindlichkeiten für den sozialen Wohnungsbau erfolgt rentierlich und wird durch Mieteinnahmen abgedeckt.

Das ist solide Haushaltsführung und Engagement für eine gute Daseinsvorsorge, daher stimme ich für die Wiederwahl von Jana Radant!

Termine

Kommen Sie ins Gespräch mit Jana Radant!

In Schönerlinde

Dienstag, den 4. Juni 2019
ab 19 Uhr im Bürgerhaus, Schönerlinder Chaussee 40

In Lanke

Mittwoch, den 5. Juni 2019
ab 19 Uhr im Gemeindezentrum, Bernauer Straße 7

In Prenden

Donnerstag, den 6. Juni 2019
ab 17 Uhr im Bürgerhaus, Hellerstr. 1

In Zerpenschleuse

Donnerstag, den 13. Juni 2019
ab 19 Uhr im Vereinsheim, Liebenwalder Straße 12

In Schönwalde

Dienstag, den 6. August 2019
ab 18 Uhr Besichtigung der Baustelle des Gemeindezentrums
ab 19 Uhr in der Pfarrscheune, Hauptstraße 103

In Basdorf

Dienstag, den 13. August 2019
ab 18 Uhr Spaziergang über die Basdorfer Gärten
ab 19 Uhr in der Tagespflege des ASB, Renè-Iskin-Ring 2

In Wandlitz

Mittwoch, den 14. August 2019
ab 19 Uhr im Ratssaal des alten Rathauses, Prenzlauer Chaussee 157

In Stolzenhagen

Donnerstag, den 15. August 2019
ab 19 Uhr im Bürgerhaus, Dorfstraße 31

In Klosterfelde

Donnerstag, den 20. August 2019
ab 19 Uhr im „Tapferes Schneiderlein“, Klosterfelder Hauptstraße 70

In Lanke
Sonnabend, den 17. August 2019
ab 15.00 Uhr im Schloss Lanke, Lanker Dorfstraße 10
Genießen Sie Swing im Schlossgarten und Gespräche mit Jana Radant

lanke-panorama

Kontakt
+49 152 37 67 10 03
info@janaradant.de

Postadresse:
Jana Radant
Platanenstraße 17
16348 Wandlitz

Aktuelle Bilder finden Sie auf Instagram.

Parteiunabhängige Bürgermeisterkandidatin für die Gemeinde Wandlitz
Basdorf . Klosterfelde . Lanke . Prenden . Schönerlinde . Schönwalde . Stolzenhagen . Wandlitz . Zerpenschleuse

Menü schliessen